BAU.COM


Trockenestrichsystem mit Fußbodenheizung: F 90!

Trockenestrichsystem mit Fußbodenheizung: F 90! - Bild: Pexels auf Pixabay

Bild: Pexels / Pixabay

Trockenestrichsystem mit Fußbodenheizung: F 90! Dortmund - Mit dem Perlite-Trockenestrichsystem sind geprüfte Deckenkonstruktionen mit einer Feuerwiderstandsklasse von bis zu F 90 möglich. Beim Einsatz einer Fußbodenheizung unter herkömmlichen Systemen kommen Planer spätestens bei dem Stichwort Brandschutz ins Grübeln.

Such-Hilfen: Klicken Sie die Wörter an, die für Sie wichtig sind. Diese werden dann im Text markiert und sind dadurch leichter zu erkennen.

Brandschutz Feuerwiderstandsklasse Fußbodenheizung Fußbodenheizungssystem Heizung Lösung Perlcon Perlcon-TE Perlit Siliperl Trockenestrich Trockenestrichelement Trockenestrichsystem Variante Wärme

Trockenestrichsystem mit Fußbodenheizung: F 90!

Such-Hilfen für Fußbodenheizungssystem

  • … das Dortmunder Unternehmen mit seinem Trockenestrichsystem: Unterhalb des Estrichelements Perlcon-TE dürfen Fußbodenheizungssysteme mit einer Baustoffklasse von mindestens B 2 angeordnet …
  • Fußbodenheizungssystem 25 - 40 mm …

Inhaltsverzeichnis und Schnellsprungziele

Eine Lösung bietet jetzt das Dortmunder Unternehmen mit seinem Trockenestrichsystem: Unterhalb des Estrichelements Perlcon-TE dürfen Fußbodenheizungssysteme mit einer Baustoffklasse von mindestens B 2 angeordnet werden, ohne dass die Feuerwiderstands-klassifizierung im Brandschutz verlorengeht. Das bedeutet konkret, dass Fußbodenaufbauten mit Heizung und einer Feuer-widerstandsklasse von F 90 möglich sind. In der Praxis ist diese Lösung vor allem für die Sanierung von Altbauten von Bedeutung, wenn ein wärmender Fußboden gefragt ist.

Nicht zuletzt kommt der Trockenestrich aufgrund seiner Zusammensetzung den technischen Werten einer Fußbodenheizung sehr entgegen: Die Wärmeleitfähigkeit der Elemente ist mit 0,35 W/(mK) im Vergleich zum Gipsfasertrockenestrich vorteilhafter, so dass die Heizung effektiv wirken kann. Zudem bedingt das Flächengewicht von 34 kg/qm eine gute Wärme-speicherkapazität der Estrichelemente. Der Trockenestrich ist für eine Vorlauftemperatur bis zu 60 °C geeignet, wodurch eine entsprechende Auslegung der Anlage zum schnellen Aufheizen der Räume ermöglicht wird.

Die eingesetzten Heizungssysteme müssen aus Formplatten (PS oder PUR) zur oberflächenbündigen Aufnahme der Heizrohre vorgesehen sein. Durch Beschichtung oder Wärmeleitbleche wird die Wärme über die gesamte Fußbodenfläche weitergeleitet. Perlcon-TE wird vollflächig aufgelegt. Der Schichtaufbau ist in zwei Varianten möglich:

Variante 1:

  • Perlcon-TE Trockenestrichelement 25 mm
  • Fußbodenheizungssystem 25 - 40 mm
  • Fasoperl-A 8 8 mm
  • Bituperl / Nivoperl / Siliperl / Siliperl-LS >= 10 mm (für F 90 >= 20 mm)

Variante 2:

  • Perlcon-TE Trockenestrichelement 25 mm
  • Fußbodenheizungssystem 25 - 40 mm ggf. Zusatzdämmung ( z. B. PS 30) (entspricht F 30)

Direktkontakt zur BAU-Presse-Redaktion

Bei Fragen, Anregen oder Wünschen können Sie gerne Kontakt zur BAU-Presse-Redaktion aufnehmen:

Relevante Schwerpunktthemen mit weiteren Artikeln und Volltext-Suche

Brandschutz Feuerwider Feuerwiderstandsklasse Fußbodenheizung Perlit Trockenestrich

Logo von BauKI BauKI: Innovatives Miteinander und gemeinsam mehr erreichen

Verantwortlich für BauKI

Verantwortlich für Foto / Logo von  BauKI BauKI
Prof. Dr. Partsch

Prof. Dr. Gerhard Partsch
Adolph-Kolping-Str. 3a
86199 Augsburg

Tel: +49 (0)821 / 9987-420
Fax: +49 (0)821 / 9987-421

oder

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Schwerpunktthemen, Synonyme und themenbezogene Pressetexte

  1. Schwerpunktthemen: Brandschutz Feuerwider Feuerwiderstandsklasse Fußbodenheizung Perlit Trockenestrich
  2. Kurz erklärt: Brandschutz

    Brandschutz ist ein umfassendes Konzept, das alle Maßnahmen zur Verhinderung, Eindämmung und Bekämpfung von Bränden sowie zur Rettung von Menschen, Tieren und Sachwerten umfasst. Es gliedert sich in den vorbeugenden und den abwehrenden Brandschutz. Der vorbeugende Brandschutz beinhaltet bauliche, anlagentechnische und organisatorische Maßnahmen. Dazu gehören feuerfeste Baumaterialien, Brandabschnitte, Flucht- und Rettungswege, aber auch Rauchmelder, Feuerlöscher, Sprinkleranlagen und Brandmeldeanlagen. Der abwehrende Brandschutz umfasst die Aktivitäten der Feuerwehr und anderer Rettungsdienste im Brandfall. Wichtige Elemente des Brandschutzes sind auch die Schulung von Personal, regelmäßige Brandschutzübungen und die Erstellung von Evakuierungsplänen. In vielen Ländern gibt es strenge gesetzliche Vorschriften für den Brandschutz, insbesondere für öffentliche Gebäude, Industrieanlagen und Mehrfamilienhäuser. Ein effektiver Brandschutz kann Leben retten, Sachschäden minimieren und die Betriebskontinuität in Unternehmen sicherstellen.

    1. Synonyme für Brandschutz: Feuerschutz, Brandvorbeugung, Brandsicherheit, Brandhemmung, Feuersicherheit, Feuerprävention, Brandschutzmaßnahmen, Flammschutz, Brandschutzstrategie, Feuervorsorge
    2. "Brandschutz" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Brandschutz" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Brandschutz in: Sicherheit geht vor: Das Eigenheim vor Gefahren schützen
      Sicherheit geht vor: Das Eigenheim vor Gefahren schützen
      Sicherheit geht vor: Das Eigenheim vor Gefahren schützen
    2. Brandschutz in: Wichtige Aspekte beim Einbau von Brandschutztüren
      Wichtige Aspekte beim Einbau von Brandschutztüren
      Wichtige Aspekte beim Einbau von Brandschutztüren
    3. Brandschutz in: Gebäude durch Baumaßnahmen vor Feuer schützen - Brandschutz ist wichtig und rettet Leben
      Gebäude durch Baumaßnahmen vor Feuer schützen - Brandschutz ist wichtig und rettet Leben
      Gebäude durch Baumaßnahmen vor Feuer schützen - Brandschutz ist wichtig und rettet Leben
      1. Brandschutz in: Dämmstoffe - Welches Material ist das richtige für mich?
        Dämmstoffe - Welches Material ist das richtige für mich?
        Dämmstoffe - Welches Material ist das richtige für mich?
  3. Feuerwider

    1. Synonyme für Feuerwider:
    2. "Feuerwider" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Feuerwider" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
  4. Kurz erklärt: Feuerwiderstandsklasse

    Eine Feuerwiderstandsklasse oder Brandschutzklasse bezieht sich auf die Bewertung der Feuerbeständigkeit eines Materials oder Bauteils. Es wird in der Regel anhand von Tests und Normen bewertet und kann durch Feuerwiderstandskategorie, Brandbeständigkeitsklasse, Feuerhemmungsklasse oder Feuerwiderstandsklasse beschrieben werden.

    1. Synonyme für Feuerwiderstandsklasse: Feuerwiderstandskategorie, Brandschutzklasse, Brandbeständigkeitsklasse, Feuerhemmungsklasse, Feuerwiderstandsklasse, Brandklassifikation, Flammschutzklasse, Hitzebeständigkeitsklasse, Widerstandsklasse gegen Feuer
    2. "Feuerwiderstandsklasse" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Feuerwiderstandsklasse" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
  5. Kurz erklärt: Fußbodenheizung

    Fußbodenheizung ist ein modernes Heizsystem, bei dem Wärme durch ein Netz von Rohren oder elektrischen Leitern verteilt wird, die unter dem Fußboden verlegt sind. Diese Methode bietet mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Heizkörpern. Die Wärme wird gleichmäßig im Raum verteilt, was zu einem angenehmen Raumklima führt und Zugluft minimiert. Fußbodenheizungen sind besonders energieeffizient, da sie mit niedrigeren Vorlauftemperaturen arbeiten können. Sie sparen Platz, da keine sichtbaren Heizkörper benötigt werden, was mehr Freiheit bei der Raumgestaltung ermöglicht. Es gibt zwei Haupttypen: Warmwasser-Fußbodenheizungen, die an das zentrale Heizsystem angeschlossen sind, und elektrische Systeme, die besonders für Nachrüstungen oder einzelne Räume geeignet sind. Fußbodenheizungen eignen sich für verschiedene Bodenbeläge, erfordern aber eine sorgfältige Planung und Installation, um optimale Leistung und Effizienz zu gewährleisten.

    1. Synonyme für Fußbodenheizung: Bodenheizung,  Heizestrich,  Heizmatte,  Fußbodenwärme,  Bodenwärmesystem, Fußbodenheizkörper, Fußbodenheizelement, Fußbodenheiztechnik, Estrichheizung, Heizkreissystem
    2. "Fußbodenheizung" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Fußbodenheizung" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Fußbodenheizung in: Ratgeber: Badezimmer-Heizung - Anforderungen und optimale Lösungen
      Ratgeber: Badezimmer-Heizung - Anforderungen und optimale Lösungen
      Ratgeber: Badezimmer-Heizung - Anforderungen und optimale Lösungen
    2. Fußbodenheizung in: Ratgeber: Brennwert-Heizkessel - Vorteile und Einsatzgebiete erklärt
      Ratgeber: Brennwert-Heizkessel - Vorteile und Einsatzgebiete erklärt
      Ratgeber: Brennwert-Heizkessel - Vorteile und Einsatzgebiete erklärt
    3. Fußbodenheizung in: Parkettboden: Natürlichkeit in den eigenen vier Wänden
      Parkettboden: Natürlichkeit in den eigenen vier Wänden
      Parkettboden: Natürlichkeit in den eigenen vier Wänden
      1. Fußbodenheizung in: Mit idealem Heizestrich wird es schneller warm
        Mit idealem Heizestrich wird es schneller warm
        Mit idealem Heizestrich wird es schneller warm
      2. Fußbodenheizung in: Estrichverlegung: Material, Werkzeug und Techniken im Überblick
        Estrichverlegung: Material, Werkzeug und Techniken im Überblick
        Estrichverlegung: Material, Werkzeug und Techniken im Überblick
      3. Fußbodenheizung in: Vinylboden sieht elegant aus und hat viele Vorteile
        Vinylboden sieht elegant aus und hat viele Vorteile
        Vinylboden sieht elegant aus und hat viele Vorteile
      4. Fußbodenheizung in: Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen
        Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen
        Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen
  6. Kurz erklärt: Perlit

    Perlit ist ein natürlich vorkommendes vulkanisches Gestein, das aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften vielfältige Anwendungen findet. In seiner expandierten Form, erreicht durch Erhitzen auf hohe Temperaturen von etwa 850-900°C, wird es zu einem ultraleichten, porösen Material mit hervorragenden Isoliereigenschaften. Diese Form wird häufig in der Bauindustrie als Dämmstoff, in der Gärtnerei als Bodenverbesserer und in der Filtration verwendet. Perlit zeichnet sich durch seine chemische Inertheit, Feuerfestigkeit und geringes Gewicht aus. In der Landwirtschaft verbessert es die Wasserspeicherkapazität und Belüftung des Bodens, was zu einem besseren Pflanzenwachstum führt. In industriellen Anwendungen dient es als Füllstoff in Farben und Kunststoffen oder als Absorptionsmittel bei Ölverschmutzungen. Seine vielseitige Natur macht Perlit zu einem wertvollen Material in verschiedenen Branchen, von der Bauindustrie bis zur Umwelttechnik. In der Bauwirtschaft wird es oft in Leichtbeton und Putzen eingesetzt, um die Wärmedämmung zu verbessern und das Gewicht zu reduzieren. Die Kombination aus geringem Gewicht und guter Isolierfähigkeit macht Perlit auch zu einem beliebten Material in der Kryotechnik und bei der Herstellung von Feuerschutzmaterialien.

    1. Synonyme für Perlit: Vulkangestein, Lava, Perlstein, Naturstein, Mineral
    2. "Perlit" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Perlit" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Perlit in: Perlite: Trittschall ade!
      Perlite: Trittschall ade!
      Perlite: Trittschall ade!
  7. Kurz erklärt: Trockenestrich

    Trockenestrich bezeichnet einen innovativen Bodenaufbau, der ohne nasse Estricharbeiten auskommt. Stattdessen werden vorgefertigte Estrichplatten oder spezielle Trockenbaumaterialien verwendet. Diese Methode bietet zahlreiche Vorteile wie eine schnelle Montage, geringe Einbauhöhe und minimale Trocknungszeit, was sie besonders attraktiv für Renovierungen und Sanierungen macht. Trockenestrich eignet sich hervorragend für den Einsatz über Fußbodenheizungen, da er eine gute Wärmeleitfähigkeit aufweist und die Aufheizzeiten verkürzt. Die Platten bestehen oft aus Gipsfaser oder zementgebundenen Spanplatten und können in verschiedenen Dicken und mit zusätzlichen Dämmschichten geliefert werden. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Begehbarkeit nach der Verlegung, was den Bauablauf beschleunigt. Trockenestrich ist besonders geeignet für Holzbalkendecken, da er im Vergleich zu Nassestrich deutlich leichter ist und somit die Statik weniger belastet. Auch in Altbauten mit empfindlichen Deckenkonstruktionen oder bei der Sanierung denkmalgeschützter Gebäude kommt Trockenestrich häufig zum Einsatz. Trotz seiner Vorteile erfordert die Verlegung von Trockenestrich Fachwissen und Sorgfalt, insbesondere bei der Vorbereitung des Untergrunds und der Abdichtung gegen Feuchtigkeit.

    1. Synonyme für Trockenestrich: Trockenunterboden, Estrichplatten, Estrich auf Trockenbau, Trockenestrichsysteme, Trockenestrichplatten
    2. "Trockenestrich" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Trockenestrich" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Trockenestrich in: Perlite: Trittschall ade!
      Perlite: Trittschall ade!
      Perlite: Trittschall ade!

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Zusammenfassung: Kurztext, Schwerpunktthemen, Schlagworte und Suchmaschinen-Links zum Thema: Trockenestrichsystem mit Fußbodenheizung: F 90!

Kommentarfunktion: Ihre Erfahrungen, Anmerkungen und Kommentare bzgl. des Themas "Trockenestrichsystem mit Fußbodenheizung: F 90!"

* Kommentar, Name und E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich!

Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung dieser Seite - Stand: 07.05.2024

Zur Information: Google speichert die Testergebnisse leider nur für 4 Wochen. Wir bemühen uns, die Testergebnisse regelmäßig zu aktualisieren, auch wenn sich der Seiteninhalt nicht ändert, können dies jedoch nicht immer gewährleisten. Sie haben jedoch die Möglichkeit, und den Test selbst durchzuführen.

Mobil und Computer: Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Google-Leistungsdiagnostik - Mobil und Computer

Auffindbarkeit bei Suchmaschinen
Google Bing AOL DuckDuckGo Ecosia Qwant Startpage Yahoo! Yandex

Entdecken Sie weitere informative Pressebeiträge