BAU.COM


3D - dreidimensional, räumlich

3D - dreidimensional, räumlich

3D
Bild: BauKI / BAU.DE

Kurz erklärt, Synonyme und Bedeutungsunterschiede: 3D

3D steht für dreidimensional und beschreibt die Darstellung von Objekten oder Räumen mit drei Dimensionen: Länge, Breite und Tiefe. In der Computergrafik und Bildverarbeitung ermöglicht die Darstellung in 3D eine realistischere und anschaulichere Visualisierung im Vergleich zu zweidimensionalen Abbildungen. Diese Technologie findet Anwendung in Bereichen wie Filme, Spiele, Architekturvisualisierung und medizinische Bildgebung.

3D steht für dreidimensional und beschreibt die Darstellung von Objekten oder Räumen mit drei Dimensionen: Länge, Breite und Tiefe
3D steht für dreidimensional und beschreibt die Darstellung von Objekten oder Räumen mit drei Dimensionen: Länge, Breite und Tiefe
Bild: BauKI / BAU.DE

Synonyme für "3D": dreidimensional, räumlich

Bedeutungsunterschiede:

  • 3D bedeutet dreidimensional und beschreibt Objekte, die Länge, Breite und Höhe besitzen.
  • Im Gegensatz zu zweidimensionalen Objekten, die nur Länge und Breite haben, ermöglichen dreidimensionale Objekte eine realistischere und vollständigere Darstellung.
  • Ähnliche Begriffe wie räumlich und dreidimensionalen beziehen sich ebenfalls auf die Eigenschaften eines Objekts in drei Dimensionen.

Fachgebiete: Computergrafik, Technologie, Design, Kunst, Architektur

Situationen: Anwendung in Computergrafik-Software, Technologischen Innovationen, Designprozessen, Architektonischen Entwürfen, Künstlerischen Projekten

Kontexte:

  • In der Computergrafik wird die Darstellung von Objekten oft in 3D umgesetzt.
  • Technologische Fortschritte ermöglichen immer detailreichere 3D-Anwendungen.
  • Designer verwenden 3D-Modelle zur Entwicklung und Präsentation ihrer Produkte.
  • Architekten nutzen 3D-Visualisierungen für Kundenpräsentationen und Bauentwürfe.

Beispielsätze:

  • Die 3D-Modelle ermöglichen realistische Visualisierungen von Gebäuden.
  • In der Kunst wird oft mit dreidimensionalen Objekten gearbeitet.
  • Der Architekt nutzt 3D-Technologien für präzise Entwürfe.
  • Das Designstudio entwickelt Produkte mit räumlichen Eigenschaften.

Weitere Erklärungen, Synonyme und Bedeutungsunterschiede von "3D" siehe: Google Bing AOL DuckDuckGo Ecosia Qwant Startpage Yahoo! Yandex

Kurz erklärt, Synonyme und Bedeutungsunterschiede: 3D-Druck

Der 3D-Druck, auch als Additive Fertigung bekannt, bezeichnet ein Verfahren zur Herstellung dreidimensionaler Objekte aus digitalen Modellen. Dabei erfolgt die Erstellung der Objekte schichtweise durch Auftragen oder Aushärten von Materialien wie Kunststoffen, Metallen oder Keramiken. Diese Technologie bietet hohe Flexibilität in Design und Produktion und wird in verschiedenen Branchen eingesetzt, darunter Prototyping, Herstellung maßgeschneiderter Produkte und medizinische Anwendungen.

Der 3D-Druck, auch als Additive Fertigung bekannt, bezeichnet ein Verfahren zur Herstellung dreidimensionaler Objekte aus digitalen Modellen
Der 3D-Druck, auch als Additive Fertigung bekannt, bezeichnet ein Verfahren zur Herstellung dreidimensionaler Objekte aus digitalen Modellen
Bild: BauKI / BAU.DE

Synonyme für "3D-Druck": Additivfertigung, dreidimensionaler Druck, dreidimensionales Drucken, 3D-Drucken, 3D-Printing

Bedeutungsunterschiede:

  • 3D-Druck bezeichnet die Technik zur Erstellung dreidimensionaler Objekte durch schichtweises Auftragen von Material.
  • Alternativ kann man auch Additivfertigung sagen, was den Fokus auf den additiven Prozess des Materialaufbaus legt.
  • Begriffe wie dreidimensionaler Druck und dreidimensionales Drucken beschreiben denselben Prozess, jedoch aus einer allgemeiner verständlichen Perspektive.
  • Während 3D-Drucken lediglich die Handlung des Druckens beschreibt, umfasst 3D-Printing (englisch für 3D-Druck) die gleiche Bedeutung, wird jedoch häufig in internationalen Kontexten verwendet.

Fachgebiete: Fertigungstechnik, Prototyping, Medizin, Kunst, Architektur

Situationen: Anwendung in der Fertigungstechnik, Medizinischen Anwendungen, Künstlerischen Kreationen, Architektonischen Modellen, Prototyping

Kontexte:

  • Der 3D-Druck wird zunehmend für die schnelle und kostengünstige Produktion von Prototypen eingesetzt.
  • In der Medizin ermöglicht der 3D-Druck maßgeschneiderte Implantate und Prothesen.
  • Künstler experimentieren mit neuen Möglichkeiten des dreidimensionalen Drucks in der Kunst.
  • Architekten erkunden die Nutzung von 3D-Druck für innovative Bauweisen und Modellherstellung.

Beispielsätze:

  • Der 3D-Druck revolutioniert die Prototypenherstellung.
  • In der Medizin werden Implantate mit additiven Verfahren hergestellt.
  • Künstler nutzen den dreidimensionalen Druck für innovative Kunstwerke.
  • Architekten verwenden 3D-Drucktechnologien für Modellbau und Prototyping.

Weitere Erklärungen, Synonyme und Bedeutungsunterschiede von "3D-Druck" siehe: Google Bing AOL DuckDuckGo Ecosia Qwant Startpage Yahoo! Yandex

Kurz erklärt, Synonyme und Bedeutungsunterschiede: 3D-Raumplaner

Ein 3D-Raumplaner ist eine Software-Anwendung, die es ermöglicht, Räume virtuell zu gestalten und zu visualisieren. Nutzer können Grundrisse erstellen, Möbel und Dekorationen platzieren sowie verschiedene Einrichtungsstile und Farbkombinationen ausprobieren. Diese Tools sind besonders nützlich für Architekten, Innenarchitekten und Heimwerker, um Wohnräume effizient zu planen und zu optimieren, bevor physische Änderungen vorgenommen werden. Sie bieten eine realistische Vorschau auf das Endresultat und helfen dabei, Kosten zu sparen und Designentscheidungen fundiert zu treffen.

Ein 3D-Raumplaner ist eine Software-Anwendung, die es ermöglicht, Räume virtuell zu gestalten und zu visualisieren
Ein 3D-Raumplaner ist eine Software-Anwendung, die es ermöglicht, Räume virtuell zu gestalten und zu visualisieren
Bild: BauKI / BAU.DE

Synonyme für "3D-Raumplaner": Raumgestalter, Raumplanungssoftware, dreidimensionaler Raumplaner, 3D Raumplanungsprogramm, dreidimensionale Raumplanungstools

Bedeutungsunterschiede:

  • 3D-Raumplaner bezieht sich auf Software oder Tools, die zur dreidimensionalen Planung und Gestaltung von Räumen genutzt werden.
  • Ein Raumgestalter ist meist eine Person, die sich professionell mit der Gestaltung von Innenräumen befasst.
  • Raumplanungssoftware kann sowohl zwei- als auch dreidimensionale Tools umfassen.
  • Begriffe wie dreidimensionaler Raumplaner und 3D Raumplanungsprogramm betonen die dreidimensionale Funktionalität.
  • dreidimensionale Raumplanungstools sind allgemeiner und schließen verschiedene Arten von Software und Werkzeugen zur 3D-Raumplanung ein.

Fachgebiete: Architektur, Innenarchitektur, Planungssoftware, Bauwesen, Design

Situationen: Anwendung in der Architekturplanung, Innenraumgestaltung, Bauzeichnung, Virtuelle Begehungen, Designprozessen

Kontexte:

  • Architekten verwenden 3D-Raumplaner zur präzisen Visualisierung und Planung von Gebäuden.
  • Innenarchitekten setzen auf 3D-Software für die Gestaltung von Wohn- und Geschäftsräumen.
  • Planungssoftware ermöglicht Bauingenieuren und Architekten die detaillierte Planung von Bauprojekten.
  • Designstudios nutzen 3D-Raumplanungstools zur Vorstellung und Präsentation ihrer Entwürfe.

Beispielsätze:

  • Der 3D-Raumplaner ermöglicht virtuelle Begehungen durch das geplante Haus.
  • Die Raumgestaltungssoftware bietet umfassende Funktionen für 3D-Visualisierungen.
  • Architekten nutzen das dreidimensionale Raumplanungsprogramm für komplexe Projekte.
  • Das 3D Raumplanungstool unterstützt Designer bei der Gestaltung von Innenräumen.

Weitere Erklärungen, Synonyme und Bedeutungsunterschiede von "3D-Raumplaner" siehe: Google Bing AOL DuckDuckGo Ecosia Qwant Startpage Yahoo! Yandex